Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Neu aufgestellt für die Zukunft

Innerhalb kurzer Zeit konnten wir zwei Positionen neu besetzen. Auf dem Verbandstag am 26.3.2024 wurde Nina Krause zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt, nachdem der Posten lange Zeit vakant war. Zum 1.4.2024 stieß dann Mathis Brandt zu uns, der die neu geschaffene Stelle des Sportreferenten einnimmt und unsere Geschäftsstelle verstärkt. Beide werden die Zukunft des KSV und des Sports in Dithmarschen hoffentlich langfristig mitgestalten. Wir möchten auch Nina und Mathis kurz vorstellen.

Nina Krause
  • Position: 1. Vorsitz
  • Heimatverein: MTV Burg
  • Lieblingssport aktiv: Inlineskaten, Volleyball, HIIT
  • Lieblingssport passiv: Handball, Darts
  • Lebensmotto: Wir müssen ja sowieso denken, warum dann nicht gleich positiv!
  • Warum der KSV: Ich mag es, wenn etwas in Bewegung ist und sich weiterentwickelt. Den KSV sehe ich als Vorbild für Zukunftsfähigkeit im Sport in Dithmarschen und große Weiterentwicklungsmöglichkeiten.
Mathis Brandt
  • Position: Sportreferent
  • Heimatverein: SSV Sarzbüttel
  • Lieblingssport aktiv: Fußball, Radfahren
  • Lieblingssport passiv, Radsport, Curling, Biathlon
  • Lebensmotto: Immer schön ruhig bleiben!
  • Warum der KSV: um Sportvereine, Menschen, Platz und Geld zusammenzubringen und den Sport der Zukunft mitzugestalten

LSV ehrt langjährig erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des Deutschen Sportabzeichens

17.163 "Sport-Orden" in Schleswig-Holstein verleihen - 1.355 mehr als im Vorjahr

56 Frauen und Männer aus Schleswig-Holstein, die das Deutsche Sportabzeichen bereits mindestens 35mal erlangt haben, standen am Freitag, 3. Mai, im Kieler „Haus des Sports“ im Mittelpunkt. Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) hatte sie zu einer Ehrungsveranstaltung nach Kiel eingeladen.
Barbara Ostmeier, LSV-Vorstandsmitglied und Vorsitzende des LSV-Breitensportausschusses, beglückwünschte die zu Ehrenden während einer Talkrunde zu Beginn der Veranstaltung zu ihren außergewöhnlichen Leistungen. Das Deutsche Sportabzeichen – dieser älteste deutsche „Sport-Orden“ – sei für die Ausgezeichneten lebensbegleitend. Ostmeier dankte besonders den Sparkassen in Schleswig-Holstein, die als langjähriger Partner des organisierten Sports auch das Sportabzeichen auf vielfältige Art und Weise unterstützen.
„Das Deutsche Sportabzeichen ist das einzige staatliche Ehrenzeichen weltweit, das für sportliche Leistungsfähigkeit und überdurchschnittliche Fitness verliehen wird. Es genießt nach wie vor eine große Akzeptanz in der Bevölkerung“, betonte Ostmeier den hohen Stellenwert des Deutschen Sportabzeichens. Der älteste „Deutsche Fitnessorden“ außerhalb des Wettkampfsports ist auch nach 111 Jahren noch aktuell. In Schleswig-Holstein ist die Begeisterung für die sportliche Herausforderung nach wie vor bemerkenswert. Insgesamt 17.163 Sportabzeichen (ein Plus von 1.355 im Vergleich zum Vorjahr) wurden im nördlichsten Bundesland im vergangenen Jahr abgenommen – davon 6.648 Erwachsenensportabzeichen und 10.515 Jugendsportabzeichen. Alle Absolventinnen und Absolventen erbrachten die dafür erforderlichen Leistungsnachweise innerhalb eines Kalenderjahres. Kernsportarten waren dabei unverändert Leichtathletik, Schwimmen und Turnen.
Die Sparkassen in Schleswig-Holstein, langjährige zuverlässige Partner des LSV, haben bereits in den letzten Jahren ihr Engagement für das Deutsche Sportabzeichen verstärkt und fördern hier insbesondere die Sportabzeichen-Wettbewerbe. Diese richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. Vor Kurzem konnten sich 45 erfolgreiche Teams über jeweils 500 Euro für die Mannschaftskasse freuen, 271 Teams hatten sich insgesamt beteiligt. Auch für Schulklassen war wieder ein Wettbewerb ausgeschrieben und die Resonanz ebenfalls äußerst positiv: 152 Klassen aus dem ganzen Land haben mitgemacht, 15 von ihnen konnten sich über
500 Euro für die Klassenkasse freuen. Die Mittel für diese Sportabzeichen-Wettbewerbe stammen aus der Lotterie der Sparkassen, dem Los-Sparen.
„Die schleswig-holsteinischen Sparkassen unterstützen die Sportvereine und das Deutsche Sportabzeichen aus Überzeugung, weil wir es für wichtig halten, Kinder, Jugendliche und
Erwachsene bis ins hohe Alter zum regelmäßigen Sporttreiben zu animieren – ob allein oder im Team. Die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen sind eine gute Gelegenheit, die eigene Fitness unter Beweis zu stellen“, sagte Gyde Opitz, Abteilungsleiterin Kommunikation und Gesellschaftliches Engagement des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, im Rahmen der Ehrungsveranstaltung in Kiel.
Die Ehrungen wurden vorgenommen von Barbara Ostmeier, Gyde Opitz und Jens Hartwig, dem Sportabzeichenbeauftragten des Landessportverbandes Schleswig-Holstein.
Durch den LSV wurden für das vergangene Jahr insgesamt 131 Absolventinnen und Absolventen des Deutschen Sportabzeichens geehrt.
Darüber hinaus wurden sechs langjährige Sportabzeichen-Prüferinnen und -Prüfer in Kiel geehrt, um stellvertretend den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu danken, „ohne die der Klassiker „Deutsches Sportabzeichen“ nicht funktionieren würde“, so Barbara Ostmeier. Herausragend hierbei ist Uwe Dühring aus Malente, der seit 52 Jahren bei Wind und Wetter Sportabzeichen-Prüfungen abnimmt.
„Wir wissen, dass diese Ehrungsveranstaltung in Kiel für unsere erfolgreichsten aktiven Sportabzeichen-Absolventinnen und -Absolventen einen hohen Stellenwert hat, und möchten ihnen einen würdevollen Rahmen für diese herausragenden sportlichen Leistungen bieten und damit unsere Wertschätzung für das Geleistete auszudrücken. Wir freuen uns, dass viele von ihnen unserer Einladung in das „Haus des Sports“ gefolgt und persönlich zur Übergabe erschienen sind“, so Jens Hartwig.

Stefan Arlt


Trainieren wie die Profis: KI unterstützt Breitensport

Beim MTV Heide und im Lawn-Tennis-Club Elmshorn kommt Künstliche Intelligenz für Trainingspläne oder Schlaganalysen zum Einsatz.

Das Schleswig-Holstein-Magazin war zu Gast in Heide und hat in seiner Sendung am 12.04.2024 über das KI-Handballtraining berichtet.


Der Kreissportverband Dithmarschen hat eine neue Vorsitzende!

Auf dem Kreissportverbandstag am 26.03.2024 in Bargenstedt wählten die Delegierten Nina Krause einstimmig zur neuen Vorsitzenden des KSV Dithmarschen. 

Guy Smith (Projektleiter Inklusion) und Susanne Ehrenberg (Projektleiterin Schule/KiTa und Verein) wurden neu in den KSV-Vorstand gewählt. Bernd Schubert (stellv. Vorsitzender), Christian Witt (stellv. Vorsitzender Finanzen), Kirstin Mildner (Projektleiterin Aus- und Fortbildung), Jens Hartwig (Projektleiter Sportabzeichen) sowie Bernd Wasmund (Projektleiter Seniorensport) wurden durch Wiederwahl von den Delegierten im Amt bestätigt. 

Zusätzlich wird das KSV-Team zukünftig durch den neuen Sportreferenten Mathis Brandt unterstützt, der ab dem 1. April 2024 als Verstärkung in der KSV-Geschäftsstelle tätig werden wird. 

Außerdem wurden Peter Drewniok (Kassenprüfer für 2 Jahre) und Jasmin Paulat (Ersatzkassenprüferin für 1 Jahr), beide vom TSV Frisch auf Pahlhude für 2025 gewählt.


KSV-Infoveranstaltungen zur Vereinssoftware "Verein360"

Am 8.  und 9. Februar 2024, fanden mit guter Beteiligung der Vereine, die ersten Infoveranstaltungen zur neuen Vereinsverwaltungssoftware des Landessportverbandes SH, “Verein360”, statt.

Referent*innen des Landessportverband Schleswig-Holstein e.V, stellten die neue Vereinssoftware „verein360“ vor und standen für Rückfragen und Anmerkungen zur weiteren Verbesserung des Programmes zur Verfügung.

Es wurde neben dem kostenlosen Grundmodul „verein360 manager“, zusätzlich über kostenpflichtige Erweiterungsmodule wie z.B. verein360 Beitragsmanagement (seit Januar 2024), Dokumentenmanagement (ab 1. Halbjahr 2024) und Sportkommunikation (ab 2. Halbjahr 2024). informiert.

Voraussichtlich ab Ende Februar/Anfang März 2024 wird über die folgende Internetseite des LSV eine Bestellung der Vereinssoftware möglich sein:

www.lsv-sh.de/vereinssoftware-verein360/ 

Eine eigens eingerichtete Service Unit beim LSV soll den Vereinsvertreter*innen bei der Einführung und im weiteren Betrieb zur Seite stehen. 

Die Mitarbeiter*innen vom Service Team sind die erste Anlaufstelle für Anfragen. Dieser Service ist via Ticketsystem, per E-Mail und telefonisch erreichbar.

Service-Team Vereinssoftware
Tel.: 0431/6486 - 360

Servicezeiten:

Mo-Do 9:00-16:00,

Fr 9:00-12:00
E-Mail: sh-service@verein360.de